Eine Begegnung mit Emre

  • Geschrieben am
  • Durch Petra
  • 0

‘Persönliche Begegnungen sind wichtig und gut’! Deshalb besuchen wir jedes Jahr beinahe all unsere Produzenten. Es verstärkt das gute Verhältnis und gibt uns gleichzeitig die Möglichkeit mitzuerleben wie die Produktion verläuft. Im letzten Dezember waren wir in der Türkei, um unsere Hersteller in Denizli und Izmir zu besuchen. In Denizli trafen wir uns mit Emre, unserem Produzenten von, unter Anderem, Handtüchern und Bademänteln. Durch diesen Blog möchten wir euch gerne mit Emre bekannt machen….

Vor mehr als 3 Jahren begannen wir, Bo Weevil, die Zusammenarbeit mit dem noch jungen Familienbetrieb Emre in Denizli. Der Vater und älteste Sohn gründeten den Betrieb in 2014. Durch ihre jahrelange Erfahrungen, die sie in der konventionellen Textilbrache erworben hatten, wuchs bei ihnen das große Bedürfnis, Textilien auf eine dauerhaftere Art und Weise zu produzieren. Emre stellt vor Allem Bad- und Bett-Textilien und Kleidung her, für viel Kunden überwiegend Spezialanfertigungen zu Webezwecken. Alle Produkte  von Emre sind zertifiziert. Die biologische Baumwolle die sie für ihre Herstellung gebrauchen kommt aus dem Westen der Türkei, eine Gegend wo, unserer Meinung nach, die allerschönste Baumwolle gezüchtet wird. Der Grund unseres Besuches im letzten Dezember war der Start einer Neuproduktion von  Handtüchern. Wir wollen gerne alles daran tun um verkehrte oder fehlerhafte Lieferungen auszuschließen und benutzen darum unseren Besuch als letzte Möglichkeit um, gemeinsam mit Emre die Herstellung zu perfektionieren oder Veränderungen an zu bringen. Wenn die Produktion einmal in Gang gesetzt ist, sind Anpassungen eigentlich nicht mehr möglich. Wir besprechen die Prototypen, Verpackung und Labels und passen diese, wo nötig, an. Nachdem wir alle zufrieden sind und wir die definitive Zustimmung zum Produkt gegeben haben, denn nur die beste Qualität steht auch bei der Familie Emre auf dem ersten Platz, kann die Produktion beginnen.

 

#hashtag für Transparenz

#imadeyouryarn steht diese Woche in unserem Newsletter zentral, um die weltweite Fashion Revolution Woche floaten um Rana Plaza (24 April 2014) zu gedenken. Lies hier mehr über die Fashion Revolution Woche. Wir sind jeden Tag damit beschäftigt, Verbesserungen an zu bringen und wo möglich, transparent zu sein. Deshalb haben wir Emre gefragt um ein Foto des Ateliers zu machen in dem unsere Produkte hergestellt werden.
Der hashtag #imadeyourtowel ist darum eigentlich viel besser für Emre geeignet. (Leider war dieser Text während der Fashion Revolution noch nicht verfügbar). Da jeder Schritt der Produktion ein spezialisiertes Verfahren ist, können nicht alle Prozesse unter einem Dach stattfinden. Für unsere Handtücher wird das Garn in einer zertifizierten Spinnerei in Ankara gesponnen und dann in einer zertifizierten Weberei in Denizli zu Handtüchern gewoben. Danach werden die Handtücher in einer zertifizierten Wäscherei/ Färberei gewaschen und eventuell gefärbt. Den weitere Produktionsprozess und das verpacken regelt Emre. Es ist eine langer Produktionsprozess der viele Handlungen kennt. Die große Verantwortlichkeit der Familie Emre liegt darin, den ganzen Prozess zertifiziert verlaufen zu lassen und für ein perfektes Endprodukt zu sorgen.

Zusammenarbeit verschiedener Kulturen

Eine Zusammenarbeit innerhalb verschiedener Kulturen ist manchmal eine Herausforderung. Es ist nicht immer einfach um einander gut zu begreifen, vor allem wenn wir als ‘wir-sind-gerne ganz-direkte Niederländer’ meinen, auch so mit anderen Völkern kommunizieren zu können. Aber meistens ist es sehr faszinierend um unsere Begegnungen mitzuerleben. Die Türken sind ein sehr stolzes Volk, aber wir erfahren vor allem das jeder Türke den man kennenlernt nett, nein, sehr nett ist und uns sehr positiv entgegenkommt. Deshalb finden wir, die direkten Niederländer, mit den stolzen Türken immer wieder eine guten Art und Weise um zusammenzuarbeiten. Darum sind unsere jährlichen Besuche auch so wertvoll: Sie verbessern und verstärken unsere Beziehungen.

Eine schöne und besondere Erfahrung dieses Besuches war die Zugfahrt zwischen Denizli und Izmir. Es ist zwar eine Reise von 4 Stunden, dafür aber sehr empfehlenswert!

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »