Tamil Nadu

  • Geschrieben am
  • Durch Iris
  • 0

'Es tut uns Leid Sie informieren zu müssen das unsere Chef Ministerin von Tamil Nadu, Frau Jayalalitha, gerade verstorben ist. Sie war eine wichtige Leiterin und darum hat die Regierung 3 Tage Trauerperiode angekündigt. Transport aller Art ist nicht möglich, aber auch alle andere essentielle Betriebe sind deswegen geschlossen. Alle Pläne die wir hatten, sind verfallen.'

Einen Moment lang dachte ich das meine Reise nach Indien nicht stattfinden würde, als ich den oben vermeldeten Bericht am Tage meiner Abfuhr empfing. Doch nach vielen whatsapp Berichten ließ mein Produzent mich wissen das ich doch ins Flugzeug steigen und meine Reise antreten konnte. Man ging davon aus das sich die Wogen zur Zeit meiner Ankunft wieder geglättet haben würden. Also reiste ich ab. Bei meiner Ankunft fand ich eine Provinz in Trauer vor: viele Abbildungen der Chef-Ministerin, überall Blumen und andere Trauerbezeugungen um einer sehr markante Dame die letzte Ehre zu beweisen.
 Bevor Frau Jayalalitha ihre lange, politische Laufbahn begann war Sie eine sehr erfolgreiche Schauspielerin. Im Mei dieses Jahres trat Sie ihre fünfte Periode als ‘Chef’-Ministerin an.  Eines ihre wichtigsten Programme ist das sogenannte “cradle- baby scheme”, welches Frauen die Möglichkeit gibt, ihr gerade zur Welt gebrachtes Baby anonym zur Adoption frei zu geben. Dadurch werden sehr viele Leben von Babys gerettet, vor allem Mädchen.

Ob Sie jemals über die Möglichkeit nachgedacht hat, für mehr Verkehrssicherheit zu kämpfen, weiß ich nicht aber auf dem Gebiet hätte Sie noch so Einiges verbessern können. In de Niederlanden haben wir vielleicht etwas zu viele Verkehrsregeln aber was Sie auf dem folgenden Foto sehen ist dann wieder das gegenübergestellte. 

Ich hatte zei Gründe um meinen neuen Produzenten, Herr Umaselvan zu besuchen.

Die meisten Stoffe van Bo Weevil kommen aus der Türkei. Indien hat andere Qualitäten von Stoffen die eine gute Ergänzung der jetzigen Kollektion sein können. Der zweite Grund meiner Reise war es, den Produzenten persönlich kennen zu lernen und die Produktionsfirma, das Atelier und die Möglichkeiten dieser Fabrik mit eigenen Augen zu sehen. Am wichtigsten war es mir, zu sehen ob alles wirklich so verläuft wie man es mir gesagt hatte: sind die Arbeitsumstände gut; arbeiten wirklich keine Kinder in der Fabrik; ist es hier wirklich sauber? Erst nachdem ich mich persönlich davon überzeugt habe kann für mich eine Zusammenarbeit beginnen

In den zwei Tagen die mein Besuch dauert, zeigt Umaselvan mir all Seine Produkte und Produktionsmöglichkeiten sehen. Er hat in sieben Jahren, was eine ziemlich kurze Zeit ist, einen sehr großen Betrieb aufgebaut. Um die Produktionsprozesse gut kontrollieren zu können und so flexibel wie möglich zu sein macht er alles unter eigener Aufsicht.

Eine Weberei mi 16 Webstühlen, ein Atelier mit 16 Nähmaschinen und eine eigene Verpackungsabteilung sorgen dafür, dass er schnell auf Anfragen von Kunden reagieren kann.


Einige Schritte werden durch andere Produzenten ausgeführt, so wie zum Beispiel das Färben und Bedrucken von Stoffen. Die Färberei die Umaselvan dafür einsetzt arbeitet seit 4 Jahren mit den Normen von GOTS. Dafür war das Anlegen eines ‘watertreatmentsystem’, Eines Wassereinigungssystems nötig. Es ist sehr beindruckend um zu sehen welche und wie viele Schritte nötig sind um das verunreinigte Wasser zu säubern und wieder für die folgenden Färbungsprozesse brauchbar zu machen. Dadurch wurde mir auch deutlich warum der Produktionsprozess zwischen 25 und 30 % teurer geworden ist.


Das Foto oben zeigt den eingedickten Schmutz der nach 12 Schritten vom Wasser geschieden ist.

Während meines viel zu kurzen Besuches entdecke ich das Umaselvan seinen Betrieb mit Herz und Seele leitet. Er probiert jegliche Verunreinigung zu vermeiden und geht sehr sorgfältig mit Grundstoffen und Energie um. Jedes Jahr pflanzt der Betrieb 300 Bäume um Grüngebiete zu erstellen. Dies tut er zusammen mit Lieferanten und Kunden. Auch mir viel diese Ehre und habe einen Baum pflanzen dürfen.
 Wieder einen angenehmen Besuch zu einem schönen Hersteller!

 

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Schlagworte
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »